Montag, 26. März 2007

Lernst Du noch oder spickst du schon?

Oh wow, damit haben wir ja wirklich nicht gerechnet. Die Spickmich-Community wächst....und wächst.... und wächst... Alleine in den letzten Tagen kamen über 10 000 neue User dazu!

Es scheint, als brennt Euch da einiges unter den Nägeln – uns auch:

Denn Spickmich ist und bleibt eure Seite um auch mal die Leistungen und das Auftreten der Lehrer im Unterricht zu benoten.

Und wem seine Note nicht passt, der hat, wie die Schüler auch, jeden Tag eine Chance was daran zu verbessern.

Nur Sitzen bleiben kann man hier nicht ;-)

In diesem Sinne: auf in die letzte Woche vor den Osterferien!

Tino, Manuel und Philipp

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

hallo leute ich finde es toll das auch mal dielehrer benotet werden können.natürlich hören die das nicht gerne,und wann bekommt man mal die gelegenheit über ihre ausbrüche zu berichten.hier kommt ein kleiner kommentar meinerseits.vorher muss ich aber auch bekennen...meine mam' hat mir dabei geholfen,denn ich gehe erst in die 5.klasse einer hauptschule,hoffe das ist kein problem?mein klassenlehrer beschimpft mich zb. mit popelfresse,oder halt die schnauze od. fresse sind an der tagesordnung.liest zettelchen einer schülerin vor bis sie weint,jeden tag zieht dieser lehrer uns schüler ab,ich habe keine lust mehr auf schule!ständig wird man beleidigt,sagen darf man auch nichts,ich bin nur der störenfried,und lästig.es macht mich ziemlich traurig,doch machen kann ich nichts,selbst meine mam' hat schon mit dem lehrer gesprochen,doch es nutzt gar nichts.warum werden die lehrer nicht mal kontrolliert?danke fürs zu hören.

Anonym hat gesagt…

Öffentliches denunzieren! Hurra! Das ist konstruktiv!

Ich denke man sollte sowas auch gleich für Schüler bauen. Das letzte halbe Jahr vor den Abschluss Zeugnissen das 1. mal zusammen reissen und dann eine Halbwegs passable Note bekommen spiegelt doch nicht wirklich den Character wieder.

Auch würde ich als "Vater" gerne wissen welche zukünftigen Kriminellen neben meinem Sprössling sitzen.

Ich würde es für Wünschenswert halten wenn wir den Schulischen werdegang von Schülern genau so öffentlich festhalten wie den von Lehrern.

Sitzenbleiber, Schlägerein, Flöhe, Schulverweise, Drogenkonsum ( oder der Verdacht) oder Eltern mit Alkoholproblemen. Alles das sollte man öffentlich machen damit sich die Gesellschaft rechtzeitig ein beliebiges Bild machen kann.

Natürlich alles auf sachlicher Basis, auf Fakten basierend und so.

Wünschenswert währen für die Zukunft ein Newsletter damit sich der Mob besser zusammen rotten kann für gesellige Lynch-Abende.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser Moralisch Wertfreien Seite.

~Timo

Anonym hat gesagt…

Eigentlich eine nette Idee, Lehrer entsprechend bewerten zu können. Ein guter Pädagoge sollte genau an solchem Feedback interessiert sein, schon weil er an sich selbst den Anspruch haben wird, dass der Unterricht für die Schüler maximalen Nutzen hat. Normalerweise sollte dies natürlich innerhalb der Klasse geschehen - dort ist die beste Basis für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. Allerdings ist verständlich, wenn sich dort nicht jeder Schüler beteiligen möchte, weil er negative Konsequenzen aus der Meinungsäußerung befürchtet - soll ja vorkommen. Insoweit kann eine solche anonyme Plattform durchaus Vorteile bieten, da hier die Feedback-Hemmschwelle für die Schüler geringer ist.

Auf der anderen Seite darf die Prangerwirkung eines solchen Rankings im Privatleben nicht unterschätzt werden. Es wäre definitiv unschön, wenn der "aufmerksame Nachbar" sich hier umschaut und dann herumerzählt, dass der nebenan wohnende Lehrer in der Schule wohl eine Flasche ist. Da ein Außenstehender sich über das Zustandekommen und die begrenzte Aussagekraft der Zahlen wohl keine Gedanken macht, ist das Szenario nicht völlig unrealistisch. Insbesondere muss hier bedacht werden, dass Mehrfachanmeldungen (und damit Manipulation) problemlos möglich ist. Auch über die Sinnhaftigkeit einiger Kategorien und deren Eingehen in die Wertung (z. B. "sexy - hässlich") sollte man nachdenken, schließlich soll vor allem die berufliche Leistung bewertet werden.

Gerade wenn man an der Grenze zur Privatsphäre anderer Personen operiert, muss man mit viel Fingerspitzengefühl ans Werk gehen. Das fehlt in einigen Bereichen hier noch. So sollte jeder Lehrer das Recht haben, hier nicht teilzunehmen, wenn er dies so wünscht. Eine weitere Möglichkeit wäre ein nur für ihn einsehbares Bewertungsprofil. Auf der anderen Seite wären aber auch Zusatzfunktionen denkbar. Warum nicht auf Wunsch des Lehrers neben der Bewertung auch eine Kommentarmöglichkeit aktivieren? Dort könnte dann Kritik oder Lob konkretisiert werden (ebenfalls mit öffentlicher Einsichtnahme bzw. nur für den Lehrer selbst, je nach Wunsch). Die Frage ist natürlich hier, wie ihr eine Person als Lehrer entsprechend identifizieren wollt, so dass sie einen entsprechenden Account erhält, um ihr Profil zu ändern. Auf der anderen Seite würde das auch viele weitere Funktionen ermöglichen, so könnte der Lehrer, wie die Schüler auch, hier eine entsprechende Profilseite mit Foto erstellen. Ich denke hier solltet ihr für die Zukunft ansetzen, denn eine Lob- und Schmähseite betreiben, ist nicht sehr schwer, aber wie man das auf eine neue Ebene heben kann, darin liegt die Herausforderung...

Anonym hat gesagt…

Es ist schon traurig, wenn es solche Lehrer gibt die so mit den Schülern umgehen. Solche Lehrer sind kein gutes Vorbild. Man sollte dies mal kontrollieren und eventuell auch Nachforschen, warum der Lehrer so schlecht drauf ist.

fank hat gesagt…

besorgt euch mal ein pr berater, der schreibstill des blogs ist ja unterirdisch.

Anonym hat gesagt…

Geile Site, spickmich-Team :-)
...und da/wenn manche Le(h)erkörper echt grottenschlecht sind, dann soll man das auch sagen dürfen im Land der (noch) Meinungsfreiheit. Und die Noten der Schüler über die Lehrer sind schliesslich nicht weniger subjektiv oder objektiv, wie die der Lehrer über die Schüler. Wenn euch die staatlichen Organe (zu denen auch die Pauker gehören) eure Site verbieten oder verhindern wollen, verlegt sie unter einer anderen Redaktion doch einfach ins Ausland, dann können sich die, die wie die sprichwörtlich "getroffenen Hunde" aufjaulen, auch weiterhin über manch unbequeme Wahrheit machtlos aufregen (so, wie mancher Schüler über ungerechte Schulnoten).
Auf dass spickmich.de noch lange ein freies Forum bleibe und die Leerkörpeer etwas mehr Toleranz lernen (zum Lernen ist man ja nie zu alt),
Robert [meanworld (à) email (punkt) com]

Martin Siegmüller hat gesagt…

Ist ja klasse, dass hier die Lehrer bewertet werden. Aber wie können die denn die Ergebnisse sehen? Einen Offizeiennen Weg habe ich nicht gesehen. Hier kann man sich nur als Schüler registrieren.

Es gehört Mut dazu, sich einer Bewertung zu stellen. Einigen scheint der Mut zu fehlen oder die Bereitschaft, gegebenen Falls was zu ändern.

Andererseits weiss ich nicht, wass ich mit der Beurteilung "Sexy" anfangen soll. Das gehört definitiv nicht zum Thema lehren und lernen. Auch wenn Schüler und Lehrer sich davon beeinflussen lassen, sollte Sexy eigentlich eher nicht Entscheidend ein.
Eine Bewertung der Unvoreingenommenheit halte ich da für viel sinnvoller.

Anonym hat gesagt…

Wieso dürfen Lehrer eigentlich nicht auch mal öffentlich über Schüler herziehen? Unter Nennung des vollen Namens natürlich, inklusive der Noten und genauster Dokumentation persönlicher Abneigungen gegen den jeweiligen Schüler? Und wieso genau wird so eine Bewertung eigentlich nicht für jeden einzelnen Menschen angelegt, natürlich für jeden zugänglich, damit auch jeder seine Meinung kund tun kann, völlig egal nach welchen Maßstäben bewertet wird.

Anonym hat gesagt…

ich weis nicht wie das geht.Und ich finde nicht wo man Spcken soll.

Anonym hat gesagt…

Hallo liebes Spickmich.de Team :) Diese Seite ist echt super. Endlich gibt es so etwas mal! Zwar habe ich in meiner Schule nicht solche Probleme mit den Lehrern, die meisten sind da sehr aufgeschlossen und manche fordern regelrecht Verbesserungsvorschläge von den Schülern. Leider sind das immer noch nicht alle, so wie es eigentlich seien sollte. Denn wie schon gesagt worden ist, ein guter Pädagoge wäre auf den Rat der Schüler sehr bedacht.
Wobei ich den anderen bei der Kategorie "Sexy" zustimmen muss. Das ist wirklich unnötig und gehört auch nicht in eine Note mit hinein. Es ist vielleicht ganz witzig, aber doch schon etwas zuviel Privatsatmosphäre, finde ich.
Was ich vermisse, ist die Suche nach Schulen. Das wäre schön, wenn die noch eingebaut werden könnte. Und so etwas wie einen Chat fände ich auch sehr gut.
Ansonsten echt kuhl hier und auch die Leute sind voll okay.

Anonym hat gesagt…

Lehrer ziehen doch über Schüler her. Was machen die denn in der Schule? Zu jedem Schüler gibt es Akten und Zeugnisse (darin stehen Adresse, Namen etc.)
Da werden Menschen bewertet und man gibt ihnen Noten...

Anonym hat gesagt…

also...ich find spick mich, voll geil, weil da kann man au ma die lehrer benoten...voll cool^^, zum glück wisset des die lehrer net! Boah zum glück kei naturphänomene mehr, dieser lehrer bringt mich bald auf die palme..bei dem müsset mir nach der reihenfolge unsrer nachname sitze..der hat doch voll die mack..aba naja wass solls jetz sin ja ferien...juuuuhhuuuuu...faulenzen bis zum weita geht nimme...un nimme des dumme geschwetz von der lehrer anhöre!

Anonym hat gesagt…

Hi!also ich find´s gut,dass die lehrer hier ´benotet werden,weil ich das auch von meiner früheren schule kenne,da werden jedes jahr alle lehrer von den schülern benotet,aber leider hat es auf meiner schule nie wirklich was genutzt ,da die lehrer sich irgendwie nie gebessert haben,
Also liebe Lehrer hört auf die Schüler,und nutzt die Chance um euch zu verbessern!

Anonym hat gesagt…

Rechtlich gesehen ist die Sache komplizierter. Inzwischen gibt es eine Diskussion im Forum Deutsches Recht, sogar mit Link hierher.

Schaut mal hier: http://www.recht.de/phpbb/viewtopic.php?t=105917

Anonym hat gesagt…

ich finde es echt gaYl dass wir au mal die lehrer benoten können..
jetzt dürfn wia sie au mal aufm kicker habÖÖn
aba manche übertreiben es au gleich die nennen dann die lehrer gleich schlampe etc. dass finde isch nicht in ordnung aber ansonsten ist es eine nette idee!!
aber es isch einfach dumm die lehrer hier so fertig zu machn ...
dass machn sie ja eigentlcih auch nicht in unsere schulzeit oda will jemand behaupten dass mal der lehrewr zu nem schüle hurensohn gesagt hat??
ganz bestimmt nicht...

also liebe grüße samara

Anonym hat gesagt…

Na toll, jetz können Schüler ihren Groll gegen die Lehrer auch anonym in Form von Denunziationen austoben - und spickmich bietet die Plattform dafür.

Und wozu?

"Denn Spickmich ist und bleibt eure Seite um auch mal die Leistungen und das Auftreten der Lehrer im Unterricht zu benoten.

Und wem seine Note nicht passt, der hat, wie die Schüler auch, jeden Tag eine Chance was daran zu verbessern."

Wie bitte? Was sollen die Lehrer denn tun? Ihren Schülern die Noten in Form von rundgelutschtem Kandiszucker 'reinblasen um sich bloss nicht unbeliebt zu machen?

Jedem frustrierten Leistungsschwachen wird hier die Möglichkeit gegeben, anonym und unter falschem Namen öffentlich den Lehrer hinzurichten - selbst nach sexistischen Masstäben wie durch das Benotungskriterium 'sexy'.
Dass das kein Problem ist, habe ich überprüft - sich mit falscher oder gestohlenen Identität anzumelden ist ja wirklich kein Problem.

Persönlich warte ich als Lehrer nur darauf, dass mein Name in diesem Denunziationsforum auftaucht - dann lasse ich die Seite auf juristischem Wege schneller dicht machen als die Macher *piep* sagen können.

Ich lasse mich regelmäßig von meinen Schülern benoten; nach überprüfbaren und standartisierten Methoden.

Dass die Macher dieser Seiten meine Person und meine Arbeit öffentlich zum Abschuss freigegben, werde ich nicht zulassen.

Anonym hat gesagt…

Liebe Lehrer,
diese Seite ist für Schüler und
nur für Schüler und ich fände es schön wenn Sie das
bitte mal zur Kenntnis nehmen würden?
Sie haben die Aufgabe uns zu
benoten wieso sollten wir ihnen nicht
auch zeigen dürfen das Sie nicht
perfekt sind ? Und wenn ihnen das
niht passt dann können sie ja ihre
Eigene Seite machen oder weil sie
sich ja eh hier schon eingenistet
haben einen eigenen Club gründen !
Viel spass beim Rächen

Anonym hat gesagt…

Das Internet ist für jeden da! Ich habe bisher noch keine Regel entdeckt, dass man sich hier nur als Schüler anmelden kann. Da die Seite keine Identitätsprüfung verlangt, könnte ich mich sogar als Angela Merkel einloggen ;o) Liebe Schüler, seht es doch endlich ein, dass auch die Lehrer nicht mehr in der Steinzeit leben und durchaus etwas vom Internet verstehen. Und wenn man die Rechtschreibung meines Vorredners ansieht, so muss ich leider sagen "5". Fangt bitte an und lernt, wie man richtig schreibt :o) Pardon, aber so kann man keinen Mensch ernst nehmen...
Und das sage ich jetzt mal als "Nicht-Lehrer"!

Anonym hat gesagt…

Traurig, aber wahr, diese aussage stammt von hier:
Anonym hat gesagt...
Wieso dürfen Lehrer eigentlich nicht auch mal öffentlich über Schüler herziehen? Unter Nennung des vollen Namens natürlich, inklusive der Noten und genauster Dokumentation persönlicher Abneigungen gegen den jeweiligen Schüler? Und wieso genau wird so eine Bewertung eigentlich nicht für jeden einzelnen Menschen angelegt, natürlich für jeden zugänglich, damit auch jeder seine Meinung kund tun kann, völlig egal nach welchen Maßstäben bewertet wird.

Sehr traurig, zu sehen, das sich "Pädagogen" auf so ein niveou stellen, ich bin schülerin & finde es traurig, so etwas von einem erwachsenen menschen lesen zu müssen!
Ich frag mich: Wer sind hier die Pädagogen!

Anonym hat gesagt…

Mal ganz ehrlich liebe Lehrerschaft, mag ja sein, dass sich einige von Ihnen ins Knie geschossen fühlen, aber glauben Sie nicht auch, dass es uns genauso geht?

Ich z.B. wurde lange Zeit von einer Lehrerin schikaniert, welche mich nicht auf Grund meiner schulischen Leistungen sondern auf Grund Ihrer Antisympathie gegenüber mir berwertet, weshalb ich dann letztendlich versetzungsgefährdet war, nur weil mich irgendwer nicht leiden konnte. UND SIE REGEN SICH AUF???
Mir hätte das die Zukunft versauen können, Sie können Ihre Bewertungen als eine Art Denkanstoß sehen und versuchen daraus zu lernen. Sicherlich stimme ich dem zu, dass man "Noten nicht in Form von rundgelutschtem Kandiszucker" in den Allerwertesten geschoben kriegen sollte, aber freundlich kann man trotzdem sein und vorallem mit Moral an den Lehrerberuf gehen, denn überlegen Sie doch bitte mal, Sie begleiten uns in den schwierigsten und zugleich schönsten Jahren unseres Lebens, da können Sie's uns doch eigentlich nicht übel nehmen, wenn wir Sie bewerten. Und diejenigen Lehrer, die hier einen Durchschnitt von 1, 3 o.ä. haben, glauben Sie das das alles Nichtskönner-Lehrer sind? Meinen Sie, dass wir Schüler tatsächlich so unterentwickelt sind, dass wir nur die Lehrer gut bewerten, die uns im Unterricht Kartenspielen lassen? Im Gegenteil, einem meiner Lehrer der genau das tut, habe ich im Bereich "guter Unterricht" eine 4 gegeben, denn ich möchte meine Zeit in der Schule nicht sinnlos verschwenden, nein, ich möchte sie sinnvoll nutzen. Das heißt, alles worauf es bei dieser Seite ankommt, sind die menschlichen Werte eines Lehrer und seine Kompetenz. Wenn ich dann aber von solchen angestachelten Lehrern lese, die dann gleich mit Ihrem Anwalt drohen, dann halte ich mich mit meinen plüschigen 17 Jahren für deutlich reifer. Außerdem bestätigt dieses Verhalten nur, dass eine Seite wie diese dringend erforderlich war, um das deutsche Bildungssystem weiterzubringen.

Also, von mir habt ihr drei nen ganz dickes Lob in der Tasche!! Danke, dass ihr die Garstichkeit mancher Lehrer endlich ans Tageslich bringt und sicherlich 100en von Schülern, die unter solchen Lehrern litten, eine Möglichkeit gebt, sich endlich davon zu befreien!!!

Anonym hat gesagt…

Mal ganz ehrlich liebe Lehrerschaft, mag ja sein, dass sich einige von Ihnen ins Knie geschossen fühlen, aber glauben Sie nicht auch, dass es uns genauso geht?

Ich z.B. wurde lange Zeit von einer Lehrerin schikaniert, welche mich nicht auf Grund meiner schulischen Leistungen sondern auf Grund Ihrer Antisympathie gegenüber mir berwertet, weshalb ich dann letztendlich versetzungsgefährdet war, nur weil mich irgendwer nicht leiden konnte. UND SIE REGEN SICH AUF???
Mir hätte das die Zukunft versauen können, Sie können Ihre Bewertungen als eine Art Denkanstoß sehen und versuchen daraus zu lernen. Sicherlich stimme ich dem zu, dass man "Noten nicht in Form von rundgelutschtem Kandiszucker" in den Allerwertesten geschoben kriegen sollte, aber freundlich kann man trotzdem sein und vorallem mit Moral an den Lehrerberuf gehen, denn überlegen Sie doch bitte mal, Sie begleiten uns in den schwierigsten und zugleich schönsten Jahren unseres Lebens, da können Sie's uns doch eigentlich nicht übel nehmen, wenn wir Sie bewerten. Und diejenigen Lehrer, die hier einen Durchschnitt von 1, 3 o.ä. haben, glauben Sie das das alles Nichtskönner-Lehrer sind? Meinen Sie, dass wir Schüler tatsächlich so unterentwickelt sind, dass wir nur die Lehrer gut bewerten, die uns im Unterricht Kartenspielen lassen? Im Gegenteil, einem meiner Lehrer der genau das tut, habe ich im Bereich "guter Unterricht" eine 4 gegeben, denn ich möchte meine Zeit in der Schule nicht sinnlos verschwenden, nein, ich möchte sie sinnvoll nutzen. Das heißt, alles worauf es bei dieser Seite ankommt, sind die menschlichen Werte eines Lehrer und seine Kompetenz. Wenn ich dann aber von solchen angestachelten Lehrern lese, die dann gleich mit Ihrem Anwalt drohen, dann halte ich mich mit meinen plüschigen 17 Jahren für deutlich reifer. Außerdem bestätigt dieses Verhalten nur, dass eine Seite wie diese dringend erforderlich war, um das deutsche Bildungssystem weiterzubringen.

Also, von mir habt ihr drei nen ganz dickes Lob in der Tasche!! Danke, dass ihr die Garstichkeit mancher Lehrer endlich ans Tageslich bringt und sicherlich 100en von Schülern die unter solchen Lehrern litten eine Möglichkeit gebet, sich endlich davon zu befreien!!!

Anonym hat gesagt…

Interessant. Also dürfen die Schüler die Lehrer im Internet bewerten, aber die Lehrer die Schüler nicht? Ich dachte bis eben noch, dass wir in einer Demokratie wohnen würden. Wenn ein Schüler einen Lehrer auf dessen Äußeres bewertet und das dazu noch öffentlich im Internet, so ist es doch nur fair, wenn das die Lehrer auch machen würden, oder? Wenn da allerdings die Schüler etwas dagegen haben, dann ist es doch äußerst ungerecht, wenn sie dann hier ihre Lehrer bewerten. Was du nicht willst, das man dir tu, das füg auch keinem and'ren zu!

Anonym hat gesagt…

hi die seite is echt sehr gut geworden mir macht es spaß, den lehrern alles heim zu zahlen was sie mir an getan haben.bloß des dauert sehr lang bis meinen schule freigeschaltet wird.

Anonym hat gesagt…

Ich glaube, da hast du etwas nicht richtig verstanden. Du solltest es deinen Lehrern nicht "heimzahlen". Ich kann dir ja auch keine 5 geben, weil ich dich nicht ok finde, so menschlich und vom Aussehen her, oder?

Schüler, 9 Klasse hat gesagt…

du glaubst das kannst du nicht? Also unser Klassenlehren bevorzug mädchen generell und will es nicht mal zugeben. ist schon komisch, wenn alle jungs schlechter als drei und alle mädchen besser als 3 haben, oder? Naja ich werd mich weiterhin melden müssen, um gute noten einzuheimsen und meiner nachbarin zugucken wie sie lächelnd über ihre 2 im zeugnis ihre fingernägel abschleift.

Anonym hat gesagt…

es ist bezeichnend, was hier für kommentare auflaufen - es gruselt mich!
wieso ist der lehrerberuf immer jedwelcher öffentlichen kritik ausgesetzt?
naklar, die antwort liegt auf der hand. weil jeder auf grund der allgemeinen schulpflicht in old germany mitreden kann!
jeder ist in der schule gewesen und hat eine mehr oder minder große hasskappe auf lehrer.
schüler berufen sich auf ihr recht auf freie meinungsäußerung - kritisierte lehrer auf ihr recht auf persönlichkeitsschutz
logisch, oder?
was bringt mir diese seite, auf der ich heut das erste mal bin?
ich sehe lehrer, beim vollen namen genannt mit durchschnittsnoten, die von einer bestimmten anzahl schüler gemacht wurden.
ist das wirklich repräsentativ oder ist das hier eine plattform für die ewigen motzkis, die null-böcker, die fans des lehrerhasser-buchs?
ich sehe schüler, die sich - anonym - ereifern, wie schlecht das bildungssystem funktioniert, wie ungerecht sie sich behandelt fühlen.sie wollen erhört werden, in den arm genommen.
ich las gar einen kommentar einer mutter eines grundschülers, die herumheulte, weil die lehrr ihrer grundschule nicht genug rücksicht auf adhs kinder nehmen.
huhuhuhuh...wahrscheinlich hat das kind eher eine hochbegabung, wie die meisten heutzutage....
sicher ist es richtungsweisend, was hier den guten lehr(körp)er ausmacht.
aber wussten wir das nicht bereits vorher?
wo bleibt respekt vor der persönlichkeit eines menschen? jaaaa....respekt muss man sich verdienen....blablabla. wie denn? mit rohrstöckchen? ecke stehen? hausornung aufschreiben?
einer hier forderte kameras in klassenzimmern, um auch das schülerverhalten zu filmen....hm...
naja...
ich werd hier noch ein bisschen herumlesen und es als denkanstoß verbuchen.
aber sooo interessant find ich diese plattform nicht. als schüler ist das keine möglichkeit der befriedigung, der genugtuung, hier noten zu verteilen an ihre lehrer, als lehrer ebenfalls keine konstruktive kritik zu empfangen.
was bleibt ist leere...L.E.E.R.E.

Anonym hat gesagt…

Ich gehöre zu "den Bösen", also den Lehrern ;-)

Im Prinzip habe ich nichts dagegen, hier bewertet zu werden (ich habe auch mit Interesse die Bewertungen meiner ehemaligen Lehrer gelesen - so einiges korrespondiert mit eigenen Erinnerungen!) - so lange persönliche Kommentare und Beleidigungen außen vor bleiben.

Was ich jetzt unschön finde, ist die Suchfunktion nach Schulen, da gerade bei beruflichen Schulen oft nicht die korrekten Bezeichnungen verwendet werden und somit ein Suchen der Schule sehr schwer wird. Gut gelöst hat dies die Seite "meinProf.de", wo man gezielt nach Hochschulen aus Drop-Down-Listen suchen kann.